EEG-Umlage 2020 steigt um 5,5 Prozent



15.10.2019

Ökostromumlage 2020 steigt auf 6,756 ct/kWh

EEG-Umlage 2020
EEG-Umlage 2020

Unternehmen müssen mit steigenden Stromkosten rechnen

Die EEG-Umlage 2020 wurde heute offiziell von den Übertragungsnetzbetreibern veröffentlicht. Sie liegt bei 6,756 Cent je Kilowattstunde und hat sich somit um 5,5 Prozent verteuert. Die Veränderung um 0,351 ct/kWh schlägt sich bei vielen Industrie- und Gewerbeunternehmen auch auf die Stromkosten nieder. enPORTAL Kunden sehen im Onlineportal auf einen Blick, welche Auswirkungen die neue EEG-Umlage auf ihre Energiekosten hat. Der Wert wurde sofort nach der offiziellen Bekanntgabe eingestellt und auch in der „Prognose“ für die kommenden Lieferjahre im Onlineportal hinterlegt. Das erleichtert die Wirtschaftsplanung für Gewerbe- und Industriekunden von enPORTAL enorm.

Weitere Informationen rund um die EEG-Umlage finden Sie auf unserer umfassenden Themenseite EEG-Umlage

Pressekontakt
 

Justine Neumann

Tel: 040 – 244 24 29- 51
E-Mail: presse@enportal.de

Presseverteiler
 

Gerne nehmen wir Sie bei Interesse in unseren Presseverteiler auf. Senden Sie uns dazu Ihre Kontaktdaten an presse@enportal.de

Text- und Bildrechte
 

Bild- und Textnachweis ist enPORTAL. Der Abdruck ist honorarfrei bei Nennung enPORTAL im Text.

Strom: Beschaffung und Datenmanagement

Wir bieten eine effiziente Strombeschaffung und ein intuitives Energiedatenmanagement per Klick

Gas: Beschaffung und Energiedatenmanagement

Die Beschaffung und das Datenmanagement von Erdgas gehen effizient mit enPORTAL

Digitaler PPA-Marktplatz für Grünstromlieferungen

enPORTAL präsentiert den ersten digitalen PPA-Marktplatz für Betreiber von regenerativen Stromerzeugungsanlagen (Windkraft, Biomasse, Wasserkraft, Photovoltaik) und Stromabnehmer (Stadtwerke und industrielle Großverbraucher).
Praxisberichte unserer Kunden
Scroll to Top