EEG-Umlage für 2021 und 2022 verabschiedet. Aktuelle Werte bereits im enPORTAL hinterlegt



04.06.2020

Mit der gestrigen Verabschiedung des neuen Konjunkturpakets hat die Bundesregierung die EEG-Umlage für 2021 und 2022 vorzeitig festgesetzt. Für 2021 können Unternehmen mit einer Ökostromumlage von 6,500 ct/kWh rechnen, für das Folgejahr 2022 reduziert sich der Wert auf 6,000 ct/kWh. Damit sinken die Kosten für die EEG-Umlage im Vergleich zu diesem Jahr um 3,8 Prozent und 2022 um weitere 7,7 Prozent.

enPORTAL hat die neuen EEG-Werte bereits im Onlineportal für all seine Kunden aktualisiert und hinterlegt, sodass Energieeinkäufer/-innen sofort sehen können, wie sich die Stromkosten in den nächsten zwei Jahren verändern. Diese unmittelbare Kostenübersicht erleichtert die Wirtschaftsplanung.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Themenseite zur EEG-Umlage

Pressekontakt

Justine Neumann
Tel: 040 – 244 24 29- 51
E-Mail: presse@enportal.de

Presseverteiler

Gerne nehmen wir Sie bei Interesse in unseren Presseverteiler auf. Senden Sie uns dazu Ihre Kontaktdaten an presse@enportal.de

Text- und Bildrechte

Bild- und Textnachweis ist enPORTAL. Der Abdruck ist honorarfrei bei Nennung enPORTAL im Text.

Stromeinkauf per Klick

Wir bieten eine effiziente Strombeschaffung per Klick. Einkäufer können Zeit, Kosten und Arbeitsaufwand sparen. Mehr lesen Sie auf unserer

Effizienter Gaseinkauf online

Wie sieht der Gaseinkauf online für Gewerbe- und Industrieunternehmen aus? Was hat sich durch das Onlineportal verändert? Mehr lesen Sie auf unserer
Praxisberichte unserer Kunden
Scroll to Top