Energiekosten senken mit digitalem Lieferantenwechsel

06.09.2016 10:00

Digitaler Lieferantenwechsel Strom und Gas

Kündigungsfrist für Strom- und Gaslieferverträge endet am 30. September

 

Hamburg, 6. September 2016. Gewerbliche Energieeinkäufer können ihre Lieferverträge bis zum 30. September fristgerecht kündigen und einen günstigeren Strom- oder Gaslieferanten suchen. Viele Entscheider bleiben beim aktuellen Versorger und riskieren Mehrkosten, da ihnen der Markt zu intransparent, der Preisvergleich zu mühsam und der Einkauf offline zu langwierig ist. Bei den börsengehandelten Produkten Strom und Gas kann das aber teuer werden – insbesondere, wenn die Preise fallen. Hier profitieren Einkäufer, die den intensiven Wettbewerb im Energiemarkt und günstige Marktchancen nutzen. enPORTAL fasst zusammen, wie sich der Energieeinkauf durch digitale Prozesse verändert hat und erläutert die Vorteile für Industrie- und Gewerbekunden. Wer Energiekosten sparen möchte, sollte die Leistungen und Tipps vom B2B-Portalbetreiber kennen.

Lieferantenwechsel in kürzester Zeit

Dank digitaler Prozesse geht der Lieferantenwechsel schneller denn je: Mit der elektronischen Ausschreibung über enPORTAL finden Industrie- und Gewerbekunden innerhalb weniger Stunden den geeigneten Strom- oder Gaslieferanten und führen den kompletten Einkaufsprozess bis zum Vertragsschluss online durch. Über den cloudbasierten Marktplatz des Portalbetreibers werden bis zu 560 geprüfte Energieversorger per Klick erreicht. Mit dem Börsenkursalarm und der täglichen Energiepreisprognose können Einkäufer den Markt beobachten und den günstigsten Zeitpunkt für die Angebotsabfrage selbst bestimmen. „Mit unserem Onlineportal geben wir Einkäufern ein effizientes Werkzeug an die Hand, das sie befähigt, Energie wie ein Profi zu beschaffen“, so Clemens Graf von Wedel, Geschäftsführer von enPORTAL.

Schneller Preisvergleich im Bieterspiegel

Da Strom und Gas keine Qualitätsunterschiede aufweisen, führt der Aufschlag der Lieferanten zum Preisunterschied. „Je größer der Wettbewerb, desto besser der Energiepreis“, so Rainer Otto, Geschäftsführer von enPORTAL. Da jeder Versorger ein anderes Angebotsdesign hat, ist neben der Abfrage auch der Preisvergleich offline mit viel Arbeit verbunden. Dies wurde von enPORTAL standardisiert: Im Onlineportal werden im digitalen Bieterspiegel alle Preisangebote der Lieferanten nach dem reinen Energiepreis für Strom oder Gas sortiert. Auf einen Blick ist der günstigste Anbieter erkennbar. Der Energieliefervertrag kann anschließend per Klick bestätigt werden.

Keine Kündigungsfristen mehr verpassen

Ein weiterer Punkt, weshalb Kündigungen oft verpasst werden, ist die aufwendige Vertragsübersicht. Gibt es für mehrere Standorte unterschiedliche Versorger, ist Koordination gefragt. Hierbei unterstützt der enPORTAL Full Service: Kunden haben im Portal ein fertiges Kündigungsschreiben im PDF-Format hinterlegt, sodass nur noch Ausdrucken, Unterschreiben und Versenden notwendig sind. Sobald eine neue Kündigungsfrist ansteht, werden Energieeinkäufer informiert. Das minimiert den Aufwand rund um das digitale Datenmanagement und vermeidet die Doppelbelieferung.

Lieferantenwechsel fördert Zufriedenheit und Vertrauen

Eine breite Marktabfrage bringt mehr Transparenz und Sicherheit in die Beschaffung von Strom und Gas. Ein Lieferantenwechsel fördert den intensiven Wettbewerb im Markt und ermöglicht somit auch anderen Stadtwerken, neue Kunden zu gewinnen. Letztlich kann die erneute Beauftragung auch die Zusammenarbeit fördern, weil offensichtlich wird, dass der bestehende Versorger am günstigsten ist. Welcher Lieferant beauftragt wird, entscheiden enPORTAL Kunden selbstständig. „Da alle Einkaufsprozesse effizient online umgesetzt werden, ist ein Lieferantenwechsel nicht mit dem gleichen Aufwand wie früher verbunden. Dieses Einsparpotenzial sowie unsere 3 Tipps zum Lieferantenwechsel können auch unerfahrene Energieeinkäufer bestens nutzen“, so Rainer Otto, Geschäftsführer von enPORTAL.

 

___________________________________________________________________________________________

Grafik: Digitaler Lieferantenwechsel des Energieversorgers

Grafik: Digitaler Lieferantenwechsel des Energieversorgers (86,3 KiB)

Pressetext Digitaler Lieferantenwechsel als PDF

enPORTAL Pressetext Digitaler Lieferantenwechsel (190,2 KiB)

Themenseite Lieferantenwechsel

  • Themenseite Digitaler Lieferantenwechsel: Wir haben 3 Tipps für Energieeinkäufer/-innen zum erfolgreichen Wechsel des Energielieferanten zusammengestellt. Mehr erfahren
  • Themenseite EEG-Umlage: Wir haben Ihnen weiterführende Informationen zur Bedeutung der EEG-Umlage beim Stromeinkauf zusammengefasst. Lesen Sie, wie Sie als Einkäufer Stromkosten kompensieren können. Mehr erfahren
  • 10 Einflussfaktoren beim Stromeinkauf. Wir haben eine Liste mit 10 Einflussfaktoren erstellt, die zeigen, worauf es beim Stromeinkauf neben kurzen Bindefristen und permanent vorliegenden Daten in einer Cloud noch ankommt, um gute Preisangebote zu erhalten. Die einzelnen Punkte werden nacheinander im Jahr 2016 veröffentlicht. Der fünfte Einflussfaktor ist online! Mehr erfahren

Bildunterschrift: Digitaler Lieferantenwechsel spart Energiekosten

Bildnachweis ist enPORTAL. Der Abdruck ist honorarfrei bei Nennung enPORTAL im Text.

 

Pressekontakt

Justine Neumann  |  enPORTAL GmbH  |  Schellerdamm 16  |  21079 Hamburg

presse@enportal.de  |  Tel.: 040 / 244 24 29 - 51  | 

Fax.: 040 / 244 24 29 59 

 

 

Zurück