Umsatzsteuer für Gas auf 7 Prozent gesenkt – enPORTAL hat neuen Wert im Portal aktualisiert



10.10.2022

Die Umsatzsteuer auf den Gasverbrauch ist ab dem 1. Oktober 2022 von 19 Prozent auf 7 Prozent gesenkt worden. enPORTAL hat den neuen Wert im Onlineportal termingemäß aktualisiert. Seit der Umstellung sehen alle Kunden ihre Gaskosten mit dem neuen Umsatzsteuersatz. So können Energieeinkäufer/-innen von Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Gewerbe, Handel, Dienstleistungen oder Gesundheitswesen per Klick auf einen Blick sehen, wie sich ihre Gaskosten zukünftig verändern werden. Das unterstützt Energieeinkaufsabteilungen und ermöglicht eine sofortige, weitere Wirtschaftsplanung, da das mühsame Umrechnen entfällt. „Bei rechtlichen Umstellungen wie der Umsatzsteuersenkung auf Gas zeigt unser digitales Portal, was es kann, nämlich Umrechnungen per Klick ohne Mehrarbeit für Einkaufsabteilungen“, sagt Clemens Graf von Wedel, Geschäftsführer von enPORTAL.

Pressekontakt
 

Justine Neumann

Tel: 040 – 244 24 29- 51
E-Mail: presse@enportal.de

Presseverteiler
 

Gerne nehmen wir Sie bei Interesse in unseren Presseverteiler auf. Senden Sie uns dazu Ihre Kontaktdaten an presse@enportal.de

Text- und Bildrechte
 

Bild- und Textnachweis ist enPORTAL. Der Abdruck ist honorarfrei bei Nennung enPORTAL im Text.

Strom: Beschaffung und Datenmanagement

Wir bieten eine effiziente Strombeschaffung und ein intuitives Energiedatenmanagement per Klick

Gas: Beschaffung und Energiedatenmanagement

Die Beschaffung und das Datenmanagement von Erdgas gehen effizient mit enPORTAL

Digitaler PPA-Marktplatz für Grünstromlieferungen

enPORTAL präsentiert den ersten digitalen PPA-Marktplatz für Betreiber von regenerativen Stromerzeugungsanlagen (Windkraft, Biomasse, Wasserkraft, Photovoltaik) und Stromabnehmer (Stadtwerke und industrielle Großverbraucher).
Praxisberichte unserer Kunden
Scroll to Top