Ihr direkter Einstieg in die digitale Welt der Energiebeschaffung

08.04.2024

Beschaffungsmodelle im Vergleich: Festpreis-Einkauf von Strom und Gas

Festpreis Einkauf Strom Gas

Es gibt verschiedene Beschaffungsmodelle, um Strom und Gas zu beschaffen. In unserem heutigen Artikel beschäftigen wir uns mit dem „Festpreis“-Einkauf. Wir erläutern Ihnen die wichtigsten Informationen dazu. Wir gehen den Fragen nach: Was ist ein Festpreis-Einkauf? Was sind die Vor- und Nachteile davon? Welche Punkte sollten Sie beachten, wenn Sie Festpreis-Einkäufe für Strom und Gas tätigen und welche Vorbereitungen gilt es zu treffen? Plus: welche neuen Möglichkeiten ergeben sich durch digitale Plattformen wie enPORTAL connect, wenn es um den Festpreis-Einkauf von Strom und Gas geht.

Wir fokussieren uns hier bewusst auf die wichtigsten, praxisnahen Informationen und ggf. To-Dos für Sie als Energieeinkäufer/-in, damit Sie einen ersten Eindruck zum Thema erhalten.

 

Festpreis-Beschaffung – was ist das?

Eine Festpreis-Beschaffung von Strom oder Gas bezieht sich auf einen Vertrag zwischen einem Verbraucher (einem Unternehmen) und einem Energieversorger, bei dem der Preis für Strom ( = genauer der „reine Energiepreis“) für einen bestimmten Zeitraum festgelegt wird. Im Rahmen dieses Vertrags wird der Strom zu einem vorher vereinbarten Festpreis pro Kilowattstunde (kWh) geliefert, unabhängig von Marktschwankungen oder Preiserhöhungen während der Vertragslaufzeit.

Bei einer Festpreis-Beschaffung wird ein reiner Energiepreis (= reiner Börsenpreis für Strom und Gas) somit in der Regel für ein ganzes Lieferjahr geschlossen. In der Regel erfolgt der Einkauf im Voraus, also rechtzeitig vor Lieferbeginn, so zum Beispiel kaufen Sie 2024 für 2025 Ihren Strom- oder Gasbedarf ein. Es können in Ausnahmefällen auch kürzere Zeiträume sein (z. B. halbjährlich) oder aber Festpreise gleich für mehrere Lieferjahre vereinbart werden. Typischerweise haben Festpreisverträge für Strom eine Laufzeit von ein bis drei Jahren, obwohl die genaue Laufzeit je nach Anbieter und Wunsch des Unternehmens variieren kann. Während dieser Zeit bleibt der Preis für Strom konstant, unabhängig von Änderungen der Marktpreise oder anderer externer Einflüsse. Es ist wichtig zu beachten, dass Festpreisverträge für Strom in der Regel nicht die gesamten Stromkosten abdecken, sondern nur den reinen Energiepreis in Kombi mit dem Aufschlag des Energieversorgers, was er für die Belieferung zusätzlich einpreist. Daneben fallen weitere Gebühren wie Netznutzungsentgelte, Steuern und Abgaben an, die separat berechnet werden und in der Regel für alle Marktteilnehmer gleich sind. Verhandelt wird bei einem Festpreis also nur der reine Energiepreis plus die Marge des Lieferanten – und diese können verständlicherweise variieren. Daher lohnt es sich stets, die größtmögliche Menge an Lieferanten anzufragen.

 

 

Vorteile der Festpreis-Beschaffung

1. Die Festpreis-Beschaffung bietet Ihnen Planungssicherheit und Schutz vor unerwarteten Preisschwankungen auf dem Strommarkt. Es ermöglicht Ihnen als Einkäufer/-in, Ihre Stromkosten über einen längeren Zeitraum zu kalkulieren, da der Preis für die gesamte Laufzeit des Vertrags festgelegt ist. Für den gesamten Bezugszeitraum besteht also Budgetsicherheit und eine belastbare Wirtschaftsplanung kann vorgenommen werden.

2. Geringer administrativer Aufwand: Sie kaufen lediglich zu einem festgelegten Zeitpunkt ein und brauchen die Börsenentwicklungen für den vereinbarten Zeitraum nicht mehr zu beobachten.

3. Extrem hoher Wettbewerb zwischen den Energieversorgern, die Sie als Kunden gewinnen wollen.

 

Nachteile der Festpreis-Beschaffung:

1. Eine Festpreis-Beschaffung birgt ein hohes Preisrisiko. Bedeutet: die Kosten sind von einem einzigen, willkürlichen Einkaufszeitpunkt abhängig. Es kann also passieren, dass nach dem Einkauf die Preise weiter sinken und man dadurch einen noch günstigeren Einkauf verhindert. Gleichermaßen kann es sein, dass die Börsenkurse steigen und man noch genau richtig beschafft hat.

2. Keine Flexibilität, da von fallenden Marktpreisen nach Vertragsschluss nicht profitiert werden kann.

 

Was gibt es bei der Festpreis-Beschaffung zu beachten? Die wichtigsten Punkte

Wenn Sie Festpreise für Strom oder Gas beschaffen möchten, benötigen Sie eine Reihe von Informationen, um fundierte Entscheidungen zu treffen und genaue Angebote einzuholen. Hier sind einige wichtige Informationen, die Sie benötigen könnten:

 

1. Verbrauchsdaten:

Sie sollten Ihre aktuellen Verbrauchsdaten für Strom und/oder Gas kennen. Idealerweise sollten Sie die Verbrauchsmengen der letzten Jahre oder Monate haben, um einen durchschnittlichen Jahresverbrauch zu ermitteln.

Bei enPORTAL connect sind alle Verbrauchsdaten auf der Energieplattform hinterlegt. Sie sehen alle Abnahmestellen sowie die Kosten und Verbräuche, die sich automatisch aktualisieren. So haben Sie zum jeden Zeitpunkt nach Login aktuelle Energiedaten vorliegen und benötigen für das Energiedatenmanagement nur einen Bruchteil der Zeit von früher.

 

 

2. Vertragslaufzeit:

Überlegen Sie, für welche Lieferjahre Sie den Festpreis festlegen möchten.

 

enPORTAL Tipp: Auf der Energieplattform enPORTAL connect sehen Sie die Börsenpreise der aktuell gehandelten Lieferjahre auf einen Blick, sodass Sie schnell festlegen können, für welche Lieferjahre Sie einen Vertrag abschließen möchten. Unterstützt werden Sie gleichermaßen von unserer KI-gestützten Energiepreisprognose, die Ihnen die Börsenwerte auf Ihr individuelles Verbrauchsprofil überträgt, sodass Sie jederzeit auch die voraussichtlichen Energiekosten sehen können.

 

3. Gewünschter Lieferbeginn:

Geben Sie an, wann der neue Strom- oder Gasvertrag beginnen soll. Dies ist in der Regel der Zeitpunkt, wenn Ihr alter Vertrag ausläuft.

enPORTAL Hinweis: Bei enPORTAL connect sehen Sie all Ihre Energielieferverträge mit den jeweiligen Kündigungsfristen auf der Energieplattform hinterlegt. So behalten Sie stets den Überblick über Ihre Vertragslaufzeiten.

 

4. Wettbewerb im Energiemarkt nutzen:

Informieren Sie sich über die aktuellen Strom- und Gaspreise im Energiemarkt, indem Sie die größtmögliche Anzahl an Energieversorger anfragen. Diese können stark schwanken, daher lohnt sich die breite Marktabfrage.

enPORTAL Hinweis: Über den digitalen Energiemarktplatz von enPORTAL connect werden bis zu 700 Energieversorger über Ihre Ausschreibung und Marktabfrage informiert. Dadurch nutzen Sie den vollständigen Wettbewerb und profitieren vom besten Energiepreis zum Zeitpunkt des Einkaufs!

 

 

5. Zusätzliche Lieferwünsche:

Überlegen Sie, ob Sie zusätzliche Lieferwünsche wie Ökostrom oder bestimmte Serviceleistungen wünschen.

enPORTAL Hinweis: Über enPORTAL connect können Sie Ihre Wünsche per Klick mitteilen und aus einem breiten Spektrum an Ökostrom-Zertifikaten auswählen.

 

 

6. Vertragsbedingungen:

Lesen Sie die Vertragsbedingungen sorgfältig durch, einschließlich Kündigungsfristen, Preisgarantien und möglicherweise anfallender Gebühren.

enPORTAL Hinweis: Diese Recherche-Arbeit entfällt mit der Nutzung von enPORTAL connect, da alle Vertragsbedingungen transparent und nachvollziehbar für Sie dargestellt werden, sodass Sie sich keine Sorgen machen brauchen, dass Sie hier etwas übersehen. Gleichermaßen unterstützt Sie Ihr persönlicher Kundenbetreuer bei enPORTAL connect jederzeit.

 

 

 

7. Angebote vergleichen:

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote verschiedener Energieanbieter und vergleichen Sie diese miteinander.

enPORTAL Hinweis: Der Vergleich aller Angebote übernimmt unsere digitale Plattform automatisch für Sie. Sie sehen nach Ausschreibungsende alle Angebote sortiert nach dem besten Energiepreis, zusätzlich sehen Sie weitere Preiskomponenten wie z. B. Toleranzbänder. Dadurch sehen Sie auf einen Blick, welcher Versorger Ihnen den besten Energiepreis bietet.

 

 

8. Kundenservice und Ruf des Anbieters

Berücksichtigen Sie den Kundenservice und den Ruf des Energieanbieters. Lesen Sie Bewertungen und Erfahrungen anderer Kunden.

enPORTAL Hinweis: Diese Arbeit entfällt mit enPORTAL connect, weil Sie darauf vertrauen können, dass wir nur mit geprüften und seriösen Lieferanten zusammenarbeiten, zu denen wir übrigens ein sehr vertrauensvolles Verhältnis seit Gründungsbeginn pflegen, bedeutet: Sie sehen auf der digitalen Plattform bei jedem Energielieferanten auch persönliche Kontaktdaten des Key Accounters und können unabhängig von uns in Kontakt treten. Andernfalls steht Ihnen Ihr persönlicher Kundenbetreuer zur Verfügung.

 

 

9. Netzentgelte, Steuern, Umlagen und Abgaben

Vergessen Sie nicht, die öffentlich festgelegten Nebenkomponenten Ihrer finalen Energiekosten wie Netznutzungsentgelte, Steuern und Abgaben zu berücksichtigen, wenn es um die finalen Energiekosten für Ihr Unternehmen geht. Beim Festpreis-Einkauf erhalten Sie lediglich die Kosten für den reinen Arbeitspreis, der mit den öffentlichen Werten verrechnet werden muss.

enPORTAL Hinweis: Diese Arbeit übernimmt unsere Energieplattform für Sie! Sie brauchen nichts mehr ausrechnen, hinzurechnen, ergänzen – alle Kostenbestandteile werden Ihnen automatisch angezeigt und mitberechnet, sodass Sie jederzeit den Überblick über alle einzelnen Kostenbestandteile haben und Ihre Energiekosten jederzeit im Blick behalten.

 

Fazit: Festpreis-Einkauf birgt hohe Chancen und Risiken

Wir hoffen, Sie konnten einen ersten Eindruck zum Thema Festpreis-Einkauf von Strom oder Gas gewinnen. Wir weisen darauf hin, dass wir hier keine Vollständigkeit liefern können – es gäbe Bücher zu diesem Thema zu schreiben… – aber sollten Fragen oder weitere Informationen von Ihrer Seite gewünscht sein, melden Sie sich gerne jederzeit bei uns! Wir erläutern Ihnen gerne, wie die Festpreis-Beschaffung mit unserer Energieplattform ablaufen kann. Vereinbaren Sie gerne einen Online-Termin mit unserem Mitarbeiter Norman Lübeck –> Kontakt

Weitere Nachrichten

Portfolio Management Strom Gas Energie enPORTAL connect

8. Mai 2024

Beschaffungsmodelle im Vergleich: Portfolio-Management von Strom und Gas

In unserem letzten Artikel zu den Beschaffungsmodellen gehen wir auf eine letzte Variante ein, wie Unternehmen aus Industrie, Mittelstand und Gewerbe ihren Strom oder ihr Gas beschaffen und bewirtschaften können. Es geht um das Portfolio-Management. Eine Einkaufstrategie, die sehr individuell und höchst komplex gestaltet sein kann und grundsätzlich für Unternehmen mit einem jährlichen Energieverbrauch von […]

Weiterlesen

3. Mai 2024

Beschaffungsmodelle im Vergleich: Spotmarkt-Einkauf von Strom und Gas

In dieser Woche geht es um das Beschaffungsmodell Spotmarkt. Es zählt neben Festpreis und Tranche zu einer weiteren Alternative, wie Unternehmen Strom oder Gas beschaffen können. Bevor wir ins Thema einsteigen, ist es wichtig zu wissen, dass Unternehmen zu 100 Prozent am Spotmarkt beschaffen können, die Spotmarkt-Einkäufe aber auch in vielfältiger Weise mit Tranchen kombinierbar […]

Weiterlesen
Tranchen-Einkauf Strom und Gas

23. April 2024

Beschaffungsmodelle im Vergleich: Tranchen-Einkauf von Strom und Gas

Diese Woche beschäftigen wir uns mit dem Tranchen-Einkauf von Strom und Gas und zeigen an, was darunter zu verstehen ist bzw. welche Punkte es hierbei zu berücksichtigen gilt. Wir gehen auf die Vor- und Nachteile für Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Mittelstand und Gewerbe ein und erläutern die wesentlichen Chancen und Risiken rund um den […]

Weiterlesen

Bleiben Sie mit uns in Verbindung und immer auf dem neuesten Stand

Pressekontakt enPORTAL

Sie wünschen Energietrends aus erster Hand? Melden Sie sich bei uns.

Wir liefern Ihnen gerne Informationen zu digitalen Trends, Herausforderungen und Lösungen rund um die Themen: Einkaufsstrategien, Energiedatenmanagement, Energiepreisprognosen, Energiemarktplatz, Energieeinkauf und Energieexpertise.

Pressekontakt enPORTAL

Justine Neumann

Unternehmenskommunikation

040 – 604 29 87-80

presse@enportal.de

Lassen Sie sich persönlich beraten!

Sie haben Fragen? Erfahren Sie mehr über uns und die Vorteile von enPORTAL connect im persönlichen Austausch.

Ihr Ansprechpartner

Norman Lübeck enPORTAL connect

Norman Lübeck

Digitales Vertriebsmanagement

040 - 604 29 87-60 connect@enportal.de

Flexible Terminvereinbarung

Wählen Sie direkt einen freien Termin bei unseren Experten und lassen Sie sich persönlich beraten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Calendly zu laden.

Inhalt laden

EVU enPORTAL connect

Ihr kostenfreier Lieferantenzugang zu enPORTAL connect

Key-Accounter von Energieversorgungsunternehmen können unser enPORTAL kostenfrei nutzen, um an Online-Ausschreibungen für Strom und Gas teilzunehmen. Hier können Sie sich registrieren:

Name

enPORTAL connect buchen

Hier können Sie berechnen, was unser Service kostet und den Vertrag bequem online buchen.

  • Willkommen 1
  • Individuelles Angebot 2
  • Zusammenfassung 3

Buchen Sie jetzt enPORTAL connect für Ihr Unternehmen!

Mit wenigen Klicks können Sie hier Ihr individuelles Preisangebot sichten und den Vertrag mit uns sofort abschließen oder sich diesen per E-Mail zum Unterschreiben zusenden lassen.