Ihr direkter Einstieg in die digitale Welt der Energiebeschaffung

12.02.2024

Wie entwickeln sich die Energiepreise 2024? – diese Infos sollten Energieeinkäufer/-innen kennen!

Wie entwickeln sich die Energiepreise 2024? – diese Infos sollten Energieeinkäufer/-innen kennen

In unserem heutigen Artikel gehen wir einer der wichtigsten Fragen nach, die alle Energieeinkäufer/-innen beschäftigen: Wie entwickeln sich die Energiepreise 2024? Die Antwort ist so simpel und kurz, wie sie nur sein kann: Das weiß keiner genau und auch wir können keine zufriedenstellende Information dazu geben. Wer das tut, betreibt Börsenflüsterei und blickt in die Glaskugel, denn Strom und Gas werden täglich an der Börse gehandelt und als Produkte hängen die Preise von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen u. a. Angebot und Nachfrage im Energiemarkt, generelle Rohstoffpreise für Erdgas oder Erdöl, Wetterbedingungen, die Verfügbarkeit und die Kosten erneuerbarer Energien oder regulatorische Änderungen im Aus- und Inland (siehe z. B. die Netzentgelte-Erhöhung für 2024 durch plötzlich wegfallenden Wirtschaftsstabilisierungsfonds). All diese Faktoren interagieren miteinander und somit kann niemand genau vorhersagen, wie sich die Energiepreise zukünftig entwickeln werden. Was Sie als Einkäufer/-in aber tun können, ist: Schnell sein bei günstigen Börsenkursentwicklungen und bei Ausschreibungen. Das ist das Einzige, worauf Sie gezielt Einfluss haben. Aber wie gestaltet sich dies genau? Wir haben Ihnen die wichtigsten Infos und To Do´s zusammengestellt.

 

Hier unsere Top 6 Tipps für Energieeinkäufer/-innen:

 

 

 

1) Börsenentwicklungen jederzeit beobachten

Beobachten Sie die Börsenkurse für Strom und Gas jederzeit, damit Sie günstige Einkaufszeitpunkte schnell mitbekommen und ggf. eine Ausschreibung starten können. Wenn Sie sehen, dass die Preise um mehrere Cent je Kilowattstunde fallen, können Sie für sich entscheiden, ob Ihnen diese Preisänderung bereits zusagt oder ob Sie noch länger warten wollen – mit dem Risiko, dass es in der Kurve wieder nach oben geht. Dennoch zeigt sich bei täglicher Börsenkursbeobachtung genau, wie sich die Preise entwickeln und welche Tendenzen zu sehen sind. Mit digitalen Plattformen wie enPORTAL connect ist die tägliche Börsenkursbeoachtung inkludiert, sodass Sie jeden Tag sehen, wie sich die Börsenkurse entwickeln.

 

 

 

2) Energieverbrauchsdaten jederzeit parat halten

Halten Sie Ihre Energieverbrauchsdaten jederzeit aktuell, damit Sie bei günstigen Börsenkursentwicklungen sofort eine Ausschreibung starten können. Wenn Sie bei günstigen Einkaufszeitpunkten erst anfangen, die gesamten Verbrauchsdaten all Ihrer Abnahmestellen zu sortieren und zu sammeln, dann verlieren Sie wertvolle Zeit und im schlimmsten Fall ein Börsentief. Bei enPORTAL connect aktualisieren sich Ihre Energieverbrauchsdaten automatisch, sodass Sie alle Werte jederzeit aktuell vorliegen haben und bei günstigen Marktbedingungen sofort eine Ausschreibung starten können.

 

 

3) KI-gestützte Energiepreisprognose

Nutzen Sie digitale Tools, die Ihnen die relevanten Energiedaten intelligent miteinander verknüpfen. Mittels der KI-gestützten Energiepreisprognose von enPORTAL connect übertragen wir das tägliche Energiemarktgeschehen auf Ihr individuelles Verbrauchsprofil und preisen einen realistischen Aufschlag vonseiten der Energielieferanten ein. Damit sehen Sie genau, welchen Preis Sie für Strom oder Gas aktuell zahlen würden und das erleichtert Ihnen die Entscheidung für oder gegen eine Ausschreibung.

 

 

4) Nutzen Sie den großen Wettbewerb im Energiemarkt

Das A und O bei der Energiebeschaffung für Unternehmen ist eine breite Marktabfrage. Wer nur eine Handvoll Lieferanten anfragt, senkt die Chance, den günstigsten Lieferanten zu finden. Mittels digitalen Energiemarktplätzen ist diese Marktabfrage per Klick möglich. Bei enPORTAL connect sind 700 geprüfte Energielieferanten auf dem digitalen Energiemarktplatz vertreten, die bei Interesse ein Preisangebot abgeben. Nur damit steigern Sie die Chance, den günstigsten Energiepreis zum Zeitpunkt des Einkaufs zu erhalten.

 

 

5) Bindefristen reduzieren

Neben der breiten Marktabfrage ist es noch wichtig, die Bindefrist an das Preisangebot vonseiten des Energielieferanten so kurz wie möglich zu halten. Je kürzer die Bindefrist an ein Lieferangebot, desto geringer die Risikoaufschläge vonseiten der Lieferanten, was wiederum den Energiepreis beeinfluss.t. Hier können Sie also wahrlich Geld sparen. Was bedeutet das genau? Nutzen Sie automatisierte und digitale Ausschreibungsprozesse, bei denen Sie ein Lieferangebot innerhalb einer vorgegebenen Zeit annehmen können – idealerweise verifiziert per Klick, sodass auch ein papierloser Vertrag zustande kommt. Mit enPORTAL connect sind die Bindefristen auf 2 Stunden gesetzt, sodass Sie als Einkäufer/-in börsennahe Energiepreise erhalten und die Risikoaufschläge minimal ausfallen.

 

 

6) Energiemarktnews kennen

Suchen Sie sich Plattformen oder Dienstleister, die Ihnen relevante Energiemarktentwicklungen zukommen lassen – so sichern Sie sich ab, dass Sie keine wichtigen Entwicklungen verpassen, die sich auf Ihren Energiepreis auswirken. Dieser Punkt zeigte sich vor allem im Zuge der Energiekrise 2022 als durchaus relevant, weil es hier zum Teil Angebots-Stopp-Wochen vonseiten der Lieferanten gab und Einkäufer/-innen zu bestimmten Zeitpunkten keinerlei Angebote erhielten. Wer diese Information nicht hatte, geriet teils in Panik oder kaufte adhoc zu viel zu teuren Preisen ein. Mit enPORTAL connect werden Sie über marktrelevante Änderungen jederzeit via Kundennews informiert oder haben eine persönlichen Kundenbetreuung, die Ihnen bei Rat und Tat zur Seite steht.

 

Fazit: Nutzen Sie die maximale Geschwindigkeit und Connection

Um die besten Energiepreise zu erhalten und günstige Energiemarktsituationen für Ihr Unternehmen nutzen zu können, ist es wichtig, dass Sie Ihre Geschwindigkeit der Prozesse rund um Ausschreibungen und Vertragsverhandlungen erhöhen und gleichermaßen die Connection zu professionellem und aktuellem Energiewissen suchen. Prüfen Sie digitale Marktplätze, Energieplattformen und automatisierte Datenpflege-Tools, um in diesen Bereichen von den gängigen Möglichkeiten im Energieeinkauf zu profitieren.

Wenn Sie diese 6 Tipps beachten und umsetzen, sind Sie bestens gewappnet und können entspannter mit der Tatsache umgehen, dass es auf unsere Eingangsfrage keine eindeutige Antwort gibt.

 

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen? Melden Sie sich gerne bei uns.

 

Ihr Ansprechpartner:

Norman Lübeck

Digitales Vertriebsmanagement

040 – 604 29 87-60

connect@enportal.de

 

enPORTAL connect Logo

 

Die Energieplattform enPORTAL connect ist ein Produkt der enPORTAL GmbH. enPORTAL connect zählt zu den führenden Energieplattformen in Deutschland mit über 700 teilnehmenden Energieversorgern und einem jährlich betreuten Energievolumen von mehr als 25 Terawattstunden Strom und Gas. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus Industrie, Mittelstand und Gewerbe. Die Kombination aus effizienter Energieplattform und persönlicher Kundenbetreuung umfasst einen Service rund um Energiemarktplatz, Energieeinkauf, Energiedatenmanagement, Energiepreisprognosen, Einkaufsstrategien und Energieexpertise. Die enPORTAL GmbH ist ein führender IT-Dienstleister für digitale Lösungen im Energiebereich. Das 2008 gegründete, inhabergeführte Unternehmen versteht sich als Pionier für digitale, standardisierte und effiziente Energieprozesse.

 

Weitere Nachrichten

enPORTAL connect Tendenzen Energiemarkt Energiewissen Feb. 2024

19. Februar 2024

Was sind aktuelle Tendenzen im Energiemarkt rund um den Energieeinkauf?

Der Energiemarkt war in den letzten Jahren spannender und volatiler denn je. Zahlreiche Entwicklungen – außenpolitisch wie innenpolitisch – hatten Einfluss auf die Preise von Strom und Gas und die Marktsituation. Daher beschäftigen wir uns in unserem heutigen Artikel mit der Frage: Was sind die aktuellen Tendenzen im Energiemarkt rund um den Energieeinkauf, die es […]

Weiterlesen

Bleiben Sie mit uns in Verbindung und immer auf dem neuesten Stand

Pressekontakt enPORTAL

Sie wünschen Energietrends aus erster Hand? Melden Sie sich bei uns.

Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Senden Sie uns dazu Ihre Kontaktdaten an presse@enportal.de. Wir liefern Ihnen gerne Informationen zu digitalen Trends, Herausforderungen und Lösungen rund um Einkaufsstrategien, Energiedatenmanagement, Energiepreisprognose, Energiemarktplatz, Energieeinkauf und Energieexpertise.

Pressekontakt enPORTAL

Justine Neumann

Unternehmenskommunikation

040 – 604 29 87-80

presse@enportal.de

Jetzt kontaktieren

Lassen Sie sich persönlich beraten!

Sie haben Fragen? Erfahren Sie mehr über uns und die Vorteile von enPORTAL connect im persönlichen Austausch.

Ihr Ansprechpartner

Norman Lübeck enPORTAL connect

Norman Lübeck

Digitales Vertriebsmanagement

040 - 604 29 87-60 connect@enportal.de

Flexible Terminvereinbarung

Wählen Sie direkt einen freien Termin bei unseren Experten und lassen Sie sich persönlich beraten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Calendly zu laden.

Inhalt laden

EVU enPORTAL connect

Ihr kostenfreier Lieferantenzugang zu enPORTAL connect

Key-Accounter von Energieversorgungsunternehmen können unser enPORTAL kostenfrei nutzen, um an Online-Ausschreibungen für Strom und Gas teilzunehmen. Hier können Sie sich registrieren:

Name

enPORTAL connect buchen

Hier können Sie berechnen, was unser Service kostet und den Vertrag bequem online buchen.

  • Willkommen 1
  • Individuelles Angebot 2
  • Zusammenfassung 3

Buchen Sie jetzt enPORTAL connect für Ihr Unternehmen!

Mit wenigen Klicks können Sie hier Ihr individuelles Preisangebot sichten und den Vertrag mit uns sofort abschließen oder sich diesen per E-Mail zum Unterschreiben zusenden lassen.