Ihr direkter Einstieg in die digitale Welt der Energiebeschaffung

13.03.2023

Meldepflicht gemäß § 19 Abs. 2 StromNEV-Umlage zum 31.03.2023 nicht versäumen

Gasspeicherumlage enPORTAL 2023

Meldung an Netzbetreiber nicht verpassen

Eine wichtige Information, die für viele Unternehmen und Betriebe relevant ist: die Meldepflicht gemäß § 19 Abs. 2 StromNEV-Umlage.

Die Meldepflicht gemäß § 19 Abs. 2 StromNEV sieht vor, dass Letztverbraucher mit einem Jahresverbrauch über 1.000.000 kWh je Abnahmestelle bis spätestens zum 31.03.2023 den im Jahr 2022 aus dem Netz bezogenen und selbst verbrauchten Strom an ihren jeweiligen Netzbetreiber melden. Wenn Sie als Unternehmen von der Meldepflicht betroffen sind, sollten Sie diese ernst nehmen und die erforderlichen Schritte einleiten, um eine ordnungsgemäße Meldung abzugeben.

Für die über 1.000.000 kWh hinausgehenden, selbst verbrauchten Strommengen erfolgt dann die Begünstigung der Umlage nach § 19 Abs. 2 StromNEV in der Letztverbrauchergruppe B:

LV Gruppe A*: 0,437 ct/kWh (netto)
LV Gruppe B*: 0,050 ct/kWh (netto)
LV Gruppe C*: 0,025 ct/kWh (netto)

Letztverbrauchergruppe A*

Strommengen von Letztverbrauchern für die jeweils ersten 1.000.000 kWh je Verbrauchsstelle.

Letztverbrauchergruppe B*

Letztverbraucher, deren Jahresverbrauch an einer Verbrauchsstelle 1.000.000 kWh übersteigt, zahlen zusätzlich für über 1.000.000 kWh hinausgehende Strombezüge eine maximale § 19 StromNEV-Umlage von 0,050 ct/kWh.

Letztverbrauchergruppe C*

Letztverbraucher, die dem produzierenden Gewerbe, dem schienengebundenen Verkehr oder der Eisenbahninfrastruktur zuzuordnen sind und deren Stromkosten im vorangegangenen Kalenderjahr 4 Prozent des Umsatzes überstiegen haben, zahlen für über 1.000.000 kWh hinausgehende Strombezüge eine maximale § 19 StromNEV-Umlage von 0,025 ct/kWh.
Unternehmen können sich die Letztverbrauchergruppe C* auf Basis des Vorjahres durch einen Wirtschaftsprüfer oder einen vereidigten Buchprüfer zertifizieren lassen. Bis 31.03. des Jahres muss das Wirtschaftsprüfertestat an den örtlichen Netzbetreiber gesandt werden.

Sofern Sie den aus dem Netz bezogenen Strom nicht vollständig selbst verbraucht haben, müssen Sie dem Netzbetreiber die im Jahr 2022 an Dritte weitergeleiteten Strommengen mitteilen. Die meisten Netzbetreiber bieten hierzu auf ihrer Website einen Meldebogen zum Ausfüllen an. Für die an Dritte weitergeleitete Strommenge können keine Begünstigungen der Umlagen in Anspruch genommen werden. Diese nicht selbst verbrauchten Strommengen müssen über geeichte Zähler gemäß § 33 Abs. 2 MessEG erfasst werden.

Die Privilegierung für Mengen >1.000.000 kWh/a besteht nur noch für die § 19 StromNEV-Umlage. Andere Umlagen sind von dieser Regelung ausgenommen.

 

Weitere Nachrichten

Meldepflicht gemäß § 19 Abs. 2 StromNEV

22. Februar 2024

Meldepflicht gemäß § 19 Abs. 2 StromNEV-Umlage zum 31.03.2024 nicht versäumen!

Wir möchten auf eine wichtige Information für Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Mittelstand oder Gewerbe hinweisen: Die Meldepflicht gemäß § 19 Abs. 2 StromNEV steht an. Das Gesetz sieht vor, dass Letztverbraucher mit einem Jahresverbrauch über 1.000.000 kWh je Abnahmestelle bis spätestens zum 31.03.2024 den im Jahr 2023 aus dem Netz bezogenen und selbst verbrauchten […]

Weiterlesen
enPORTAL Grafik Netzentgeltanalyse 2024 Motiv 2

11. Januar 2024

enPORTAL Netzentgeltanalyse 2024 zeigt auf: Mittelständische Unternehmen zahlen Netzentgelte in Rekordhöhe

Netzentgelte 2024 erhöhen sich rekordmäßig in Hamburg, Dresden, München, Frankfurt und Düsseldorf um bis zu 65 Prozent enPORTAL Infobroschüre „Netzentgeltanalyse 2024“ zeigt exemplarisch Kostenveränderungen für mittelständische Unternehmen auf Automatisierte Verknüpfung der Netzentgelte mit individuellem Abnahmeverhalten über enPORTAL connect   Mit Bekanntgabe der neuen Netzentgelte für das Jahr 2024 veröffentlicht der IT-Dienstleister enPORTAL die Infobroschüre „Netzentgeltanalyse […]

Weiterlesen
enPORTAL Update Steuern und Umlagen 2024

4. Januar 2024

Netzentgelte, Steuern und Umlagen für 2024 sind bei enPORTAL connect hinterlegt

Wirtschaftsplanung für Energiekosten ab sofort möglich Update: Erhöhung der § 19 StromNEV-Umlage und der BEHG-Zertifikate für 2024 Alle neuen Netzentgelte sowie alle Steuern, Umlagen und Abgaben sind für das Jahr 2024 auf der Energieplattform enPORTAL connect in der Kostenübersicht hinterlegt. Die enPORTAL connect Kunden aus den Bereichen Industrie, Gewerbe und Mittelstand sehen damit auf einen […]

Weiterlesen

Bleiben Sie mit uns in Verbindung und immer auf dem neuesten Stand

Pressekontakt enPORTAL

Sie wünschen Energietrends aus erster Hand? Melden Sie sich bei uns.

Wir liefern Ihnen gerne Informationen zu digitalen Trends, Herausforderungen und Lösungen rund um die Themen: Einkaufsstrategien, Energiedatenmanagement, Energiepreisprognosen, Energiemarktplatz, Energieeinkauf und Energieexpertise.

Pressekontakt enPORTAL

Justine Neumann

Unternehmenskommunikation

040 – 604 29 87-80

presse@enportal.de

Lassen Sie sich persönlich beraten!

Sie haben Fragen? Erfahren Sie mehr über uns und die Vorteile von enPORTAL connect im persönlichen Austausch.

Ihr Ansprechpartner

Norman Lübeck enPORTAL connect

Norman Lübeck

Digitales Vertriebsmanagement

040 - 604 29 87-60 connect@enportal.de

Flexible Terminvereinbarung

Wählen Sie direkt einen freien Termin bei unseren Experten und lassen Sie sich persönlich beraten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Calendly zu laden.

Inhalt laden

EVU enPORTAL connect

Ihr kostenfreier Lieferantenzugang zu enPORTAL connect

Key-Accounter von Energieversorgungsunternehmen können unser enPORTAL kostenfrei nutzen, um an Online-Ausschreibungen für Strom und Gas teilzunehmen. Hier können Sie sich registrieren:

Name

enPORTAL connect buchen

Hier können Sie berechnen, was unser Service kostet und den Vertrag bequem online buchen.

  • Willkommen 1
  • Individuelles Angebot 2
  • Zusammenfassung 3

Buchen Sie jetzt enPORTAL connect für Ihr Unternehmen!

Mit wenigen Klicks können Sie hier Ihr individuelles Preisangebot sichten und den Vertrag mit uns sofort abschließen oder sich diesen per E-Mail zum Unterschreiben zusenden lassen.